Anzeige

Versteckte Geschichte am Lausitzer Neißeufer

Versteckte Geschichte am Lausitzer Neißeufer
  • Teilen Sie diesen BeitragTeilen
  • Merken

Der Alte Hafen am Oder-Neiße-Radweg in Guben

Ich saß nicht auf dem Rad, als ich das erste Mal am Alten Hafen in Guben war. Das ist so erwähnenswert, weil die meisten wohl den Ort eher per Drahtesel entdecken als zu Fuß. Zumal der Alte Hafen direkt am Oder-Neiße-Radweg liegt. Und das, sagen zumindest die Gubener, ist der schönste Radweg der Welt. Mag sein, aber ob nun per Zweirad oder per pedes, der Alte Hafen ist für mich zumindest einer der faszinierendsten Orte der Region. Das alte Speichergebäude, das bei Regen nur noch zum Unterstellen dient, aber von der Schifffahrt-Geschichte der Neißestadt erzählt. Die zerstörte Brücke in Sichtweite, die – würde es sie noch geben – ins Nachbarland Polen führen würde.

Daniel Schauff
Peggy Kompalla

Und natürlich die Neiße, die so unscheinbar die Grenze zwischen zwei Ländern markiert. So viel Geschichte an einem Ort – für einen Zugereisten eine wahrhafte Reizüberflutung, die allein durch die Ruhe, die – sitzend auf der hergerichteten Draisine – noch beeindruckender wird.
Ja, für Radtouristen auf dem Oder-Neiße-Radweg sicher ein Ort zum Verweilen – für mich seit wenigen Wochen der Ort, an dem die eigenen Gedanken am lautesten werden. Ein echter Schatz am Stadtrand.

Autor: ura-user