Anzeige

Auf Zeitreise bei Stary Lud in Dissen

Auf Zeitreise bei Stary Lud in Dissen
Bei Stary Lud in Dissen wird das Lausitzer Mittelalter wieder lebendig
  • Teilen Sie diesen BeitragTeilen
  • Merken

Der Tontopf auf der Töpferbank ist noch nicht ganz fertig, ein paar Kleidungsstücke flattern zwischen den Grubenhäusern zum Trocknen im Wind. Es scheint, als hätten die Bewohner der kleinen Siedlung nördlich von Cottbus nur mal kurz ihre Grubenhäuser verlassen.
Im Heimatmuseum Dissen können sich Besucher in „Stary Lud – beim alten Volk“ auf die Spuren der Lausitzer Vorfahren begeben und einen Ausflug ins slawische Mittelalter wagen. „Wir haben regelmäßig Schulklassen und Gruppen hier, die für einen Tag ganz kompakt in das Leben vor rund 1000 Jahren eintauchen“, sagt Museumsleiterin Babett Zenker.
Gleich am Eingang werden von den Projektkindern Handys und Rucksäcke abgegeben und dann geht es auf eine Reise zurück in die Zeit, als die Lausitzer und Milzener die Lausitz besiedelten. „Die Besucher erleben, welche Kleidung die Menschen damals trugen, können Feuer machen, Bänder weben und kochen wie vor hunderten Jahren“, erklärt Babett Zenker.
Zu den Höhepunkten gehört unter anderem die Veranstaltung „Es riecht nach Streit – Krieger beim alten Volk“. Dabei werden am 3. Oktober 2016 nicht nur Waren getauscht und die Ernte gefeiert, sondern auch beim Kampf der beste Krieger ermittelt – ganz so wie es bei den Lausitzer Vorfahren vor 1000 Jahren Brauch war.

Mehr Infos finden auch auf www.dissen-striesow.de

 

Autor: Christiane Klein