Anzeige
Spreewald entdecken mal anders – mit den stylischen Rollern von Spreewald-Roller

Spreewald entdecken mal anders – mit den stylischen Rollern von Spreewald-Roller


…das durfte Urlaubsreich-Autorin Jessica gemeinsam mit Ihrer Schwester Christin. Die beiden waren rund um Burg mit den neuen Spreewald-Rollern unterwegs. 
  • Teilen Sie diesen Beitrag Teilen
  • Merken

Obwohl der Frühling im Spreewald bisher etwas kälter und verregneter ausfiel als in den vergangenen Jahren, begrüßt meine Schwester und mich am Sonntagnachmittag die Sonne in der Buschmühle 2 in Burg (Spreewald). Während wir sonst eher mit dem Fahrrad unsere Umgebung erkunden, schwingen wir uns heute mal auf ein anderes Gefährt, den Spreewald-Roller. Wir freuen uns auf ein ganz neues Fahrgefühl und einen erlebnisreichen Tag. Bisher sind wir was Roller angeht nur Anfänger. Außer ein paar wackeligen Moped-Touren in unserer Jugend, haben wir keinerlei Erfahrung. Meiner Schwester ist deshalb anfangs noch etwas mulmig zumute, was sich jedoch schnell ändern soll.

Retro-Flitzer mit Picknick an Board

Robert Schlenger und Martin Köhler, die Gründer der neuen Firma Spreewald-Roller, begrüßen uns herzlich. Passend für unsere Mädelstour, haben Sie uns einen weißen und einen feuerroten Retro-Flitzer reserviert. Bevor es jedoch an die Roller geht, führen Sie uns noch zu Ihrem vielfältigen Getränkeangebot. Wir entscheiden uns für den Spreewälder Saft aus der Mosterei Jank sowie ein alkoholfreies Radler. Diese werden sogleich für uns in die, am Roller befestigten Picknickkörbe, gepackt. Die Körbe enthalten außerdem eine Picknickdecke, Teller, Becher, Besteck sowie noch eine kleine kulinarische Überraschung – eben alles was man für eine kulinarische Pause im Freien benötigt.

Auf die Roller – fertig – los!

Spreewald-Roller

Unterwegs im Spreewald mit den Spreewald-Rollern.
Foto: Jessica Ziebe

Jetzt erst einmal auf die Roller fertig los… obwohl, so schnell geht es nicht. Die beiden Spreewälder erklären uns in aller Ruhe, wie die Roller funktionieren. Viel müssen wir uns zum Glück nicht merken. Aufsitzen, Schlüssel drehen, Bremse ziehen, Startknopf drücken und schon startet der Roller. Außerdem gibt es natürlich auch Blinker und Bremsen, die wir bedienen müssen. Das Licht geht zum Glück automatisch an und das Automatikgetriebe schaltet auch von allein. Nun noch kurz unsere Rucksäcke in den großzügigen Fächern unter den Sitzen verstauen und dann kann es auch schon losgehen.

Ein Gefühl von Freiheit bei 49 km/h


Auf Empfehlung drehen wir erst einmal eine kurze Runde in Richtung Straupitz. Dort herrscht kaum Verkehr und wir dürfen hier einen Blick über die Spree und die unberührte Natur erhaschen. Wir probieren uns einfach aus, erst langsam, ein bisschen schneller und dann auch mal Vollgas. Das heißt bei unseren Rollern ca. 49 km/h. Ist aber absolut ausreichend für ein leichtes Gefühl von Freiheit. Bei dieser Geschwindigkeit bekommen wir auch noch viel von der traumhaften Spreewaldlandschaft am Wegesrand mit. Und auch meine, vorher etwas ängstliche, Schwester merkt schnell: Rollerfahren ist einfacher als gedacht! Wir machen uns wieder auf den Weg nach Burg. Kommen vorbei an Feldern, Wiesen, Fließen und der ein oder anderen Sehenswürdigkeit. An einigen Stellen halten wir kurz an, um mehr zu erfahren. Zum Beispiel über die Töpferei oder die Senfmühle.

Picknick-Pause auf der Wiese

Überall wo wir entlang kommen, verfolgen uns neugierige Blicke. Ja – unsere Roller im Retrostyle fallen auf. Wir lachen natürlich freundlich zurück und fahren weiter. Auf einer grünen Wiese mit vielen Blumen und Obstbäumen halten wir dann an für eine längere Rast. Wir breiten unsere Picknickdecke aus, holen unsere Becher und das alkoholfreie Radler aus dem Picknickkorb und stoßen an auf unseren traumhaften Tag im Spreewald. Wir legen uns kurz hin, lassen uns die Sonne ins Gesicht scheinen und genießen einfach die Ruhe.

Mit dem Roller durch den Spreewald – Hier gibt es einiges zu entdecken!

Eines hatten wir uns aber heute noch vorgenommen – einen Besuch der Spreeaue in Dissen und dem neuen Eiscafé. Also machen wir uns auf den Weg. Mit unseren Rollern sind wir schon nach einer viertel Stunde am Ziel angekommen. Wir lassen unsere Gefährte stehen und entdecken die Teiche mit den unterschiedlichsten Entenpaaren, erhaschen einen Blick auf die seltenen Auerochsen und erfahren auf dem Teufelsberg, wie der Spreewald einer Sage nach entstanden ist. Ganz schön erlebnisreich so ein Tag im Spreewald, vor allem auf unseren Rollern. Da wir etwas schneller unterwegs sind als sonst, können wir noch mehr Ausflugsziele ansteuern als bei unseren Fahrradtouren. Aber kein Problem – im Spreewald gibt es mehr als genug zu sehen. Natürlich wollen wir uns am Ende des Tages auch noch etwas gönnen und so probieren wir das neue Eiscafé in Dissen aus. Den leckeren Eisbecher haben wir uns verdient! Zufrieden, aber wehmütig, weil sich der Tag langsam dem Ende entgegen neigt, machen wir uns langsam wieder auf den Weg zurück nach Burg.

Picknick unterm Bismarckturm

Bevor wir die Roller allerdings wieder abgeben, halten wir noch einmal am Bismarckturm an und setzen uns auf eine der Bänke. Da war doch noch eine kleine Überraschung im Picknickkorb – ein Glas Spreewälder Gurken. Wir freuen uns über den kleinen Snack am Abend und genießen die einzigartige Atmosphäre am Bismarckturm. Wir lassen unsere Gedanken abschweifen und erinnern uns an letztes Pfingsten, wo bei einem spektakulären Freilichttheater, der Spreewälder Sagennacht, rund um den Turm die Geschichten vom Wendenkönig erzählt wurden. Mit dieser sagenhaften Vorstellung in unseren Köpfen machen wir uns auf den Weg zurück zur Rollervermietung. Dort werden wir wieder mit einem strahlenden Lächeln begrüßt. Wir bedanken uns für den tollen Tag und informieren uns noch ein bisschen über die Miet-Möglichkeiten, schließlich wollen wir ja wiederkommen. Die nächste Fahrt plane ich mit meinem Mann. Er ist nicht gerade ein begeisterter Radfahrer und wird sich über die Rollerfahrt riesig freuen. Probiert es doch auch einmal aus und entdeckt den Spreewald mit den stylischen Spreewald-Rollern!

Facebook-Gewinnspiel

Ihr wollt selbst mit den Rollern durch den Spreewald fahren? Dann macht mit bei unserem Facebook-Gewinnspiel. Unter allen Teilnehmern verlosen wir einen Tag für zwei Personen mit den Spreewald-Rollern inkl. Picknickkorb, einem Getränk pro Person und einer tollen Überraschung.

Und so funktioniert’s:

Liked den Beitrag auf Facebook und/oder verlinkt die Person, mit der ihr die Roller ausprobieren wollt auf Facebook und sagt uns, warum ihr genau die Person mitnehmen wollt. Das Gewinnspiel läuft vom vom 3. bis 11. Juli. Anschließend wird der Gewinner ausgelost und per Facebook-Nachricht benachrichtigt.

 

Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.
Teilnehmer verpflichten sich, keine rechtswidrigen Inhalte zu teilen.
Der Veranstalter (Urlaubsreich.de)behält sich das Recht vor, das Gewinnspiel anzupassen, zu ändern oder abzubrechen, falls die Notwendigkeit besteht.

Ihr wollt Euch auch einen Spreewald-Roller mieten? Hier die Wichtigsten Info´s dazu:

  • Die Miete für einen Roller beträgt nur 39,00 € am Tag.
  • Die Spreewaldroller können jeden Tag gemietet werden. Abholzeiten werden individuell vereinbart.
  • Im Preis inbegriffen ist auch ein Picknickkorb inklusive Picknickdecke, Teller, Becher, Besteck und einer kleinen kulinarischen Überraschungen. Getränke kann man sich vor der Fahrt aus dem reichhaltigen Sortiment ebenfalls aussuchen. Neben Spreewälder Säften der Burger Mosterei Jank, Wasser und alkoholfreien Bieren, gibt es auch leckeren Prosecco oder Erdbeerbowle – allerdings mit dem Hinweis, dass man diese eher bei einem Picknick NACH der Fahrt genießen sollte. Ein Getränk pro Roller ist kostenfrei.
  • Ihr könnt eine Fahrt mit den Gutscheinen von Spreewaldroller übrigens auch verschenken.

Unsere Aktiv-getestet-Tipps:

  • Holt euch die Roller schon morgens ab und genießt so einen ganzen Tag im Spreewald.
  • Einen kleinen Plan für eure Tour zu haben, kann auch nicht schaden. Natürlich solltet ihr trotzdem immer offen für Neues sein. Vielleicht entdeckt ihr ja spontan eine tolle Veranstaltung oder einen traumhaften Ort. Die Jungs von Spreewald-Roller haben auch gute Tipps für euch parat.
  • Nutzt unbedingt eure Picknickkörbe! Holt euch einfach ein paar Brötchen, Obst und Brotaufstriche und genießt ein reichhaltiges Picknick. Im Korb sowie in dem Stauraum unter den Rollersitzen ist genügend Platz dafür.

Spreewald-Roller

Vermietung und Verkauf von Rollern- und Kradteilen
Robert Schlenger & Martin Köhler GbR
Buschmühle 2
03096 Burg (Spreewald)
spreewald-roller@gmx.de
0162 7682283
www.spreewaldroller.de