Anzeige

Der Geheimtipp im Lausitzer Seenland: das Schlaubetal

Der Geheimtipp im Lausitzer Seenland: das Schlaubetal Single
Bitte beachten Sie mögliche Einschränkungen aufgrund der aktuellen Maßnahmen durch COVID-19

Im nördlichsten Zipfel des Lausitzer Seenlandes befindet sich eine seen- und waldreiche Region, die noch zu einen der Geheimtipps im Lausitzer Seenland zählt. Urlaubsreich-Projektleiterin Susann Troppa über ihr alljährlich liebstes Sommer-Urlaubsziel.

  • Teilen Sie diesen Beitrag Teilen
  • Merken

Wem Badehose, Angelroute oder Paddelboot für Spaß und Action am und auf dem Wasser reichen und auf der Suche nach schönen, naturreichen Radtouren ist, der wird das Schlaubetal im nördlichsten Zipfel des Lausitzer Seenlandes lieben.

Wälder und Seen in Hülle und Fülle

Fotos: Susann Troppa

Von Wäldern umgeben laden hier Naturseen und Kiesgruben mit vielen kleinen, abgelegenen Badestellen dazu ein, die Seele so richtig baumeln zu lassen. Möglich macht das auch der vielerorts schlechte Handyempfang. Für viele ein Ausschlusskriterium für einen unbeschwerten Urlaub, für uns das Tüpfelchen auf dem i. Dann wird endlich mal wieder ein Buch am Stück gelesen und abends werden die Gesellschaftsspiele rausgekramt. Für uns perfekte Erholung – Mückenspray vorausgesetzt :-).

Tolle Ausflugsziele

Fällt einem dann doch vor lauter Erholung die Decke auf den Kopf, lohnen sich Ausflüge in die interessante deutsch/polnische Zwillingsstadt Guben/ Gubin oder in das bedeutende Barock-Denkmal Kloster Neuzelle (ja, das mit dem Bier).

Familienfreundliche Radwege

Auch das Radwegenetz kann sich durchaus sehen lassen und ist auch schon für sichere Touren mit den Jüngsten geeignet.Mein Mann und mein damals sechsjähriger Sohn haben sich im letzten Jahr selbst davon überzeugt und sind die über 40 Kilometer lange Strecke von Cottbus, entlang des Cottbuser Ostsees und der Peitzer Teichlandschaft bis ins Schlaubetal geradelt. Die schöne Strecke hat so begeistert, dass auch die Rücktour mit dem Fahrrad zurückgelegt wurde. Okay, vielleicht war es auch die Aussicht auf den finalen Abstecher in den Erlebnispark Teichland. Schließlich fordern die Kinder nach ein paar Tagen im Schlaubetal dann doch wieder ein wenig mehr Spaß und Action als baden, paddeln und angeln hergeben…

Das könnte Sie auch interessieren: