Anzeige

Duschbad statt Pokal beim Lauf um den Spremberger Stausee

Duschbad statt Pokal beim Lauf um den Spremberger Stausee Single
Sauber ins Ziel beim 16. Lauf um den Spremberger Stausee. Statt eines Pokals gibt es dort Duschbad für alle Teilnehmer.
  • Teilen Sie diesen Beitrag Teilen
  • Merken

Wer eine optimale Vorbereitung für den Berlin-Marathon sucht und am liebsten bei schönstem Wetter läuft, ist beim Lauf um den Spremberger Stausee genau richtig. „Wir hatten bisher immer Traumwetter. Das muss am Veranstalter liegen“, sagt Wieland Roß von Wacker Komptendorf lachend. Das scheinen auch die vielen Läufer so zu sehen. Denn jedes Jahr laufen um die 200 Teilnehmer am Stausee entlang. Damit wieder alles reibungslos klappt, kümmern sie sich um die 50 Helfer am Start, Ziel und entlang der Strecken. Am Ende gibt es etwas Besonderes für jedem im Ziel. Wieland Roß: „Statt eines ‚Stehrümchens‘ wie einem Pokal verteilen wir Duschbäder von unserem Verein Wacker Komptendorf. Die werden sehr gern genommen.

Infos zum Lauf

12. September 2020
16. Lauf um den Spremberger Stausee

Minigolf-Anlage am Stausee

Startzeit: 10.00 Uhr (10:03 Uhr: Kinderlauf 1,5 km)

Strecken: 21,1 km / 10 km / 5 km /1,5 km (nur bis AK 12)

Startgeld: 21,1 km – 10- € / 10 km – 6,- € / 5 km – 4,- € / 1,5 km (bis AK 12) – 1,- €

Vormeldung: www.wackerlaufen.de
Vormeldung bis 10.09.2020 Online bis 20.00 Uhr

Nachmeldung: am Startort bis 30 Minuten vor dem Start
Nachmeldegebühr 2,00 €

 

 

Autor: Urlaubsreich.de