Anzeige

6. Peitzer Karpfenwochen gestartet

6. Peitzer Karpfenwochen gestartet
"Peitzer Karpfen“ gilt seit vielen Jahren über die Grenzen des Spreewaldes hinaus als Delikatesse mit hervorragender Qualität. Somit ist es nicht verwunderlich, dass die Fischer- und Festungsstadt Peitz den Edelfisch während seiner „Erntezeit“ auf vielfältige Art und Weise ehrt.
  • Teilen Sie diesen Beitrag Teilen
  • Merken

Die Ursprünge der Fischerei in Peitz reichen bis in das 16. Jahrhundert zurück. Damals entstand am Rande der Peitzer Festung das größte zusammenhängende Teichgebiet Deutschlands auf fast 1000 ha Fläche. Die Peitzer Teichwirtschaft entwickelte sich in der Folgezeit zu einem der bedeutendsten Karpfenzuchtbetriebe in Deutschland. Überregionale Anerkennung erlangten die Peitzer Fischer durch die Züchtung des „Peitzer Karpfen“ Ende des 19. Jahrhunderts. Dieser Spiegelkarpfen zeichnet sich durch wenig Schuppen und festes Fleisch aus und ist nicht nur schmackhaft, sondern auch äußerst gesund.

10 Gründe, den Peitzer Karpfen zu essen:

  1. Karpfen enthält viele Nährstoffe, die der Körper täglich braucht.
  2. Ich kann selbst sehen, wo und wie das Nahrungsmittel produziert wird.
  3. Regional schmeckt einfach besser.
  4. Karpfen schmeckt zu jeder Jahreszeit, nicht nur zu Weihnachten und Silvester.
  5. Karpfen ist schon lange keine Speise mehr, die den Reichen vorbehalten ist.
  6. Karpfen kann auf vielfältige Arten zubereitet werden.
  7. Die nachhaltige Teichwirtschaft schafft Lebensräume für viele geschützte Arten.
  8. Die sehr kurzen Transportwege schonen die Qualität und die Umwelt.
  9. Damit auch einheimische Arbeitsplätze erhalten werden.
  10. Die Teichwirte erhalten und pflegen eine wertvolle Kulturlandschaft.

 

Wussten Sie schon, dass …

… jeder 20. Karpfen, der in Deutschland verzehrt wird, aus Peitz kommt?

… der Karpfen wichtige Vitamine, Mineralstoffe, gesunde Fettsäuren und Proteine enthält?

… jedes Jahr über 500 Tonnen Peitzer Karpfen gezüchtet und gefischt werden, die somit jährlich zirka 1 Million köstliche Karpfenportionen ergeben?

Willkommen zu den 6. Peitzer Karpfenwochen

Im Herbst ist Abfischzeit. Während der gesamten Karpfenernte, vom 16. September bis zum 08. November, lädt die Fischer- und Festungsstadt Peitz zu den Peitzer Karpfenwochen ein.

In dieser Zeit können Sie in Restaurants köstliche Karpfen- und Fischgerichte genießen, sich von der Vielfalt der Zubereitungsmöglichkeiten überraschen lassen und viel Wissenswertes und Interessantes über die Teichwirtschaft und die Fischzucht erfahren. Neben Teichführungen und Ornithologischen Führungen gehören auch Vorträge und Filmabende zum Programm.

Mit dem Seafood-Star 2018 für das beste Fisch-Event Deutschlands wurden die Peitzer Karpfenwochen im Februar 2018 auf der Internationalen Fischmesse Bremen ausgezeichnet. Laudator Dr. Peter Breckling, Generalsekretär des Deutschen Fischereiverbandes, umschrieb das Projekt so: „Was in Peitz rund um den Karpfen veranstaltet wird, könnte man aufschreiben und als Lehrbuch für vorbildliches Regionalmarketing veröffentlichen. Besser kann man es wohl kaum machen!“

Seien Sie herzlich Willkommen zu diesem  preisgekrönten Event in der Fischer- und Festungsstadt Peitz und im Peitzer Land.

Veranstaltungshöhepunkt

Beim traditionellen Abfischen erleben Sie am 26. und 27. Oktober die Karpfenernte in Peitz. Was den Sommer über in den Teichen herangewachsen ist, sehen die Fischer erst am Ende der Saison – bei der Karpfenernte in Peitz. Dabei werden beim Abfischen die Karpfen nicht geangelt, sondern mit Netzen und einer ordentlichen Portion Muskelkraft aus dem Wasser gezogen. Im Rahmen der Karpfenwochen können Sie beim Abfischen dieses faszinierende Spektakel miterleben.

Groß und trotzdem familiär

Dabei gilt der Fischzug im Hälterteich in Peitz zwar als größtes traditionelles Abfischen in Spreewald und Niederlausitz, verliert aber nicht seinen familiären Charakter. So wird das eigentliche Spektakel von einem regionalen Fisch-, Händler- und Handwerkermarkt und einem liebevoll zusammengestellten Programm umrahmt. Das weitläufige Gelände rund um das Hüttenwerk in Peitz ermöglicht entspanntes Schlendern und Entdecken der vielfältigen Angebote ohne Gedränge.

Ob beim Abfischen selbst oder im Fischerei- und Hüttenmuseum, an verschiedenen Stationen wird ein abwechslungsreiches und interessantes Programm rund um das Thema Fisch vorbereitet. Rundfahrten mit der Rumpelguste, Kahnfahrten, Bastelangebote, Kinderschminken und ein Kinderkarussell runden das Angebot ab.

 

Nähere Informationen und Termine

Kultur- und Tourismusamt Peitz

im Rathaus, Markt 1

03185 Peitz

Tel. 035601-8150

www.tourismus.peitz.de

 

Der Urlaubsreich.de Tourentipp zu den Karpfenwochen