Anzeige

Leinöl – Das flüssige Gold

Leinöl – Das flüssige Gold
Leinöl, das flüssige Gold aus dem Spreewald, sollte auf keinem Speiseplan fehlen. Es ist nicht nur  Geschmacks-geber für das typische Spreewaldgericht Leinöl mit Quark und Pellkartoffeln. Es findet sich auch in Obstsalaten oder Fruchtdrinks.
  • Teilen Sie diesen Beitrag Teilen
  • Merken

Legendär ist auch seine Wirkung auf den Körper. Als Quelle für Linolsäure
(Omega-3) hat es eine entzündungshemmende Wirkung von innen und außen. Es ist ein hervorragendes Hautöl, denn das Öl enthält Vitamin E und ist
ein echter Faltenkiller.
In der Holländer-Windmühle in Straupitz und in der Kanowmühle in Sagritz wird das Leinöl noch ökologisch hergestellt. Es wird mit einem Druck von 300 bar gepresst und hat eine Auslauftemperatur von ca. 25°C, also kaltgepresst. Es erfolgt keine Nachbehandlung, das Öl wird nicht mehr gefiltert und nicht mit Konservierungsstoffen versetzt. Es bleibt naturbelassen.
Entdecken Sie das flüssige Gold mit der passende Radtour „Auf den Spuren des flüssigen Goldes“.

Autor: Urlaubsreich.de