Anzeige

Ehemalige Tongruben und “Heilige Quelle”

Ehemalige Tongruben und “Heilige Quelle”
03226 Lobendorf

Wegpunkt

Das Dorf Lobendorf soll einer Sage nach seinen Namen der heiligen Quelle "Loboschitza" verdanken, die in alten Zeiten verehrt wurde. Am Wegesrand, abseits der Hauptstraße, befinden sich heute zwischen drei Linden die Überreste einer Brunnenanlage, die an die Sage erinnern.
  • Teilen Sie diesen Beitrag Teilen
  • Merken

In der Nähe sind Reste der Tongruben für die ehemalige Ziegelei zu sehen, die wohl auch dem Brunnen das Wasser nahmen. Der Rundtour weiter nach Süden folgend, befinden sich außerdem die Überreste und Bruchlöcher der Grube “Hethy”, wo zur Jahrhundertwende im Untertagebau Kohle gefördert wurde.

Quelle: Stadt Vetschau (Spreewald)

outdooractiveDiese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.
Anzeige