Anzeige

Kirche Ogrosen

Kirche Ogrosen
03226 Ogrosen

Wegpunkt

Das alte Straßendorf wurde erstmals 1346 im amtlichen Kirchenverzeichnis als Ogroze erwähnt. Der Kirchturm wurde zwischen 1220 und 1260 in Steinquadertechnik erbaunt und gehört zu den ältesten Sakralbauten der Niederlausitz. Das Obergeschoss trägt gepaarte, spitzbogige Schallöffnungen, die zum Teil vermauert sind. Über dem spitzbogigen Westportal befindet sich ein sogenannter Okulus (Rundbogenfenster). Der barocke Turmaufsatz wird durch eine verschieferte Laterne gekrönt. Nach dem Ersten Weltkrieg wurden zwei neue Glocken eingesetzt, da die Vorgängerinnen zu Kriegszwecken eingeschmolzen wurden. Nur eine kleine Glocke im Kirchenschiff ist das einzige mittelalterliche Ausstattungsstück.
  • Teilen Sie diesen Beitrag Teilen
  • Merken

Quelle: Stadt Vetschau (Spreewald)

outdooractiveDiese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.
Anzeige