Anzeige

Wendisch/Deutsche Doppelkirche

Wendisch/Deutsche Doppelkirche
03226 Vetschau

Wegpunkt

Der erste Kirchenbau an dieser Stelle dürfte bereits Ende des 13. Jahrhunderts im Zuge der Christianisierung der hier lebenden Wenden entstanden sein.
  • Teilen Sie diesen Beitrag Teilen
  • Merken

Diese wendische Kirche war aus Feld- und Raseneisenstein gebaut. Im Zuge der Reformation wurde die wendische Kirche Mitte des 16. Jahrhunderts evangelisch, der Religion der Schlossherrschaft derer von Schlieben folgend. Bei einem Stadtbrand im Jahr 1619 brannte die Kirche ab. Erhalten blieb nur der Turmsockel, der noch heute den unteren Teil des Kirchturms bildet. Es folgte ab 1650 ein schlichter Nachfolgebau. Am 31. März 1690 wurde der Grundstein für die deutsche Kirche gelegt, die nach vierjähriger Bauzeit 1694 fertiggestellt und eingeweiht wurde. Seitdem stehen die zwei Kirchenschiffe Wand an Wand. Beide haben eine vollständige Ausstattung, z.B. mit Orgeln. Unabhängig voneinander bestand sowohl eine wendische als auch eine deutsche Kirchgemeinde.

Öffnungszeiten: April – Oktober: 10 – 12 Uhr, 14 – 17 Uhr
Sonntags, Feiertage: nur nachmittags

Quelle: Stadt Vetschau (Spreewald)

outdooractiveDiese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.
Anzeige