Anzeige

Schloss Wackerbarth: Wo aus Trauben Träume werden

Schloss Wackerbarth: Wo aus Trauben Träume werden
Radebeul. Vor den Toren Dresdens – direkt in den Radebeuler Weinbergen – liegt Schloss Wackerbarth. Mit seiner barocken Schloss- und Gartenanlage und den malerischen Weinbergen verzaubert das Weingut seit jeher seine Gäste: Schon der Hof Augusts des Starken feierte hier rauschende Feste. Heute begrüßt an gleicher Stelle Europas erstes Erlebnisweingut seine Gäste.
  • Teilen Sie diesen BeitragTeilen
  • Merken

In diesem Jahr feiert Schloss Wackerbarth ein prickelndes Jubiläum: 180 Jahre Sekt-Tradition in Sachsen. Denn 1836 wurde in den Radebeuler Weinbergen eine der ältesten Sektkellereien Europas gegründet. Deren erster Kellermeister, Joseph Mouzon aus Reims, brachte die handwerkliche Kunst der „Méthode champenoise“, die klassische Flaschengärung, nach Radebeul. Heute führt Schloss Wackerbarth die Tradition der Sektkellerei Bussard fort: Nach dem Vorbild Monsieur Mouzons vermählen die Kellermeister noch heute ausgesuchte Trauben zu prickelndem Genuss.

01

Autor: Alexander Mader