Anzeige

Gelebte Traditionen in den Spreewalddörfern

Gelebte Traditionen in den Spreewalddörfern
Als waschechte Spreewälderin hat Urlaubsreich-Autorin Jessica sommerliche Erntedankbräuche wie das Hahnschlagen selbst miterlebt und ist Jahr für Jahr wieder begeistert davon, was die Dorfjugenden dabei auf die Beine stellen. Warum die Bräuche harmloser sind, als es der Name vermuten lässt, sehen Sie hier: 
  • Teilen Sie diesen Beitrag Teilen
  • Merken

Jedes Dorf veranstaltet jährlich entweder das Hahnrupfen oder das Hahnschlagen. Dass der Brauch für eine gute Ernte im nächsten Jahr sorgen soll, weiß hier fast jeder. Heute werden die Feste aber vor allem gefeiert, um die Traditionen am Leben zu halten. Für die Jungs spielt natürlich auch der Wettbewerbscharakter eine große Rolle. Jeder möchte Erntekönig werden und sich unter den hübschen jungen Mädchen seine Königin wählen.

Musik, Tanz und Trachten gehören zu den traditionellen Veranstaltungen im Spreewald einfach dazu. Foto: Peter Becker

Musik, Tanz und Trachten gehören zu den traditionellen Veranstaltungen im Spreewald einfach dazu. Foto: Peter Becker

Und das ist Hahnrupfen und Hahnschlagen

Beim Hahnrupfen wird ein geschlachteter Hahn, der seine glücklichsten Jahre auf Bauers Wiese verbrachte, an einem reich verzierten Tor angehangen. Darunter reiten die Jungen des Dorfes auf ihren Pferden entlang. Wer dabei den Kopf des Hahnes ergattert, wird erster Erntekönig. Wer die Flügel erhascht, ist immerhin Zweiter und Dritter.

Das Hahnschlagen entstand in Kriegszeiten, als es in der Region nur wenig Pferde gab. Hierbei wird der lebendige Hahn auf einer Wiese ausgestellt. In der Nähe liegt eine Holzplatte mit einem umgedrehten Topf darauf. Die Jungen müssen dann mit verbundenen Augen und einem Dreschflegel bewaffnet den Topf erst finden und dann drei Mal mit dem Dreschflegel treffen. Wer das schafft, kommt in die nächste Runde. Das wird dann so lange wiederholt, bis ein Junge übrig bleibt und zum Erntekönig ernannt wird. Die Erntekönige dürfen sich dann ihre Königin unter den unverheirateten Mädchen des Dorfes wählen. Der Hahn wird am Ende versteigert und die Einnahmen kommen der Dorfjugend zu Gute. Der Abend klingt dann meistens mit Tanz und Musik aus.

Egal, ob Hahnschlagen oder Hahnrupfen – allen Spreewaldurlaubern empfehle ich eine der traditionellen Veranstaltungen zu besuchen. Hier können Sie selbst miterleben, wie noch heute die Traditionen im Spreewald gelebt werden.

Alle Termine im Spreewald zum Brauchtum des Hahnrupfens:

 

Termine im Juli:

  Ort Datum Zeit  Erntebrauch
   Bärenbrück 29.07. 14:00   Hahnrupfen
   Burg  30.07. 14:00   Hahnrupfen

 

Termine im August:

  Ort Datum Zeit  Erntebrauch
   Tauer  05.08.  14:00   Hahnrupfen
   Byhleguhre 05.08. 14:00   Hahnrupfen
   Neu Zauche 06.08. 14:00   Stollenreiten
   Werben 13.08. 14:00   Hahnrupfen
   Drachhausen 19.08. 14:00   Hahnrupfen
   Jänschwalde 19.08. 14:00   Hahnrupfen
   Ströbitz 19.08. 14:00   Hahnrupfen
   Schmogrow 19.08. 15:30   Hahnschlagen
    Ruben  20.08. 14:00   Hahnschlagen
   Dissen 20.08. 14:00   Hahnrupfen
   Heinersbrück 26.08. 14:00   Hahnrupfen
   Willmersdorf 26.08. 14:00   Hahnrupfen
   Papitz  26.08. 14:00   Hahnrupfen

 

Termine im September:

  Ort Datum Zeit  Erntebrauch
   Döbbrick 03.09. 14:00  Hahnrupfen
   Sielow 03.09. 14:00  Hahnrupfen
   Turnow 03.09. 14:00  Hahnrupfen
   Drehnow 09.09.  15:00  Hahnrupfen
   Saspow 09.09.  14:00  Hahnrupfen
   Briesen 10.09.  Hahnrupfen
   Fehrow  Hahnrupfen
   Casel 19:00  Hahnrupfen
   Superkokot in Byhleguhre 23.09. 14:00  Hahnrupfen
Autor: Jessica Ziebe