Anzeige

Tiefenentspannung zum Mitnehmen in der Salzgrotte Burg

Tiefenentspannung zum Mitnehmen in der Salzgrotte Burg
Was kann man sich unter einer Salzgrotte vorstellen? Diese Frage haben sich auch Urlaubsreich-Autorin Jessica und ihre Schwester Christin gestellt, bevor Sie die Salzgrotte in Burg (Spreewald) besucht haben. Dass diese Wellnessbehandlung in jedem Fall mit den Altbekannten mithalten kann und warum man sie sogar besser in den Alltag integrieren kann, erfahren Sie in unserem Testbericht.
  • Teilen Sie diesen Beitrag Teilen
  • Merken

Jessica Ziebe

Ein ganz normaler Dienstag um 15:45 Uhr. Kinderbetreuung, stressiger Arbeitsalltag und eine eilige Autofahrt habe ich bereits hinter mir. Auch meine Schwester kommt nach der Arbeit gerade so pünktlich in der Salzgrotte an. Für uns ist es das erste Mal in einer Salzgrotte. Was wohl auf uns zukommt? Noch können wir uns wenig von dem Erlebnis vorstellen.

Freundlich werden wir von Ramona Schwieger empfangen. Ruhig begrüßt sie uns und führt uns ganz entspannt in die Salzgrotte. Viel Vorbereitung ist nicht nötig. Da ich keine hellen Socken an habe, bekomme ich einen Schutz für meine Füße. Dann geht es schon in die Salzgrotte. Dort angekommen sind wir sprachlos. Was für eine Atmosphäre und das in einem ganz unscheinbaren Haus mitten in Burg Spreewald. Warme Lichter strahlen große Stalaktiten an, die im weiten Raum von der Decke hängen. Raum ist fast eine Untertreibung. Wir fühlen uns, als wären wir in einer gemütlichen Höhle aus Salz an einer warmen Mittelmeerbucht. Passend dazu kitzelt uns das Meersalz an den Füßen. Auch der Duft von Meer kribbelt in unserer Nase und lässt uns an den letzten Urlaub an der See denken. In kleinen gemütlichen Nischen stehen Liegen für uns bereit.

Wir suchen uns ein stilles Plätzchen und legen uns auf die Liegen. Frau Schwieger sorgt dafür, dass wir in kuschelige Decken eingehüllt sind. Nicht dass uns kalt gewesen wäre, aber zu einer flauschigen Decke sagen wir nicht Nein. Nachdem alle Gäste es sich gemütlich gemacht haben, startet pünktlich um 16 Uhr die Behandlung. Frau Schwieger verlässt den Raum und eine entspannende Musik erklingt. Ein Weilchen schauen wir uns noch im Raum um. Erblicken Himalaja-Salzblöcke an den Wänden, beobachten die wechselnden Lichter und kommen ganz langsam während wir dem Salzwasserfall lauschen zur Ruhe. Ich schließe die Augen. Anfangs schwirren noch die Gedanken vom stressigen Alltag in meinem Kopf herum: „An was wollte ich heute Abend noch denken?, Habe ich die wichtige Mail noch versendet?“. Und dann, ganz behutsam legt sich eine tiefe Ruhe auf meinen Geist. Die Gedanken werden verschwommener und verstummen ganz. Irgendwann falle ich in einen tiefen, erholsamen Schlaf. Als ich aufwache bin ich ein wenig erstaunt. Ich fühle mich so ausgeruht, als hätte ich Stunden geschlafen. Bin ich etwa die einzige im Raum und Frau Schwieger hat mich Schlafen lassen? Ich blicke mich kurz um. Nein. Die anderen sind noch da. Erleichtert lasse ich mich wieder ganz in meine Liege fallen und genieße die letzten Minuten bis langsam die leise Musik verstummt und Frau Schwieger wieder in den Raum tritt. Auch meine Schwester hat die Zeit sichtlich genossen. Wir strecken uns kurz und machen noch schnell ein paar Fotos für unseren Artikel.

Im Vorraum zur Grotte angekommen tauschen wir uns kurz zu unserem Besuch aus. Auch meine Schwester ist vollends begeistert. Anfangs noch etwas skeptisch, ist sie sich jetzt sicher: „Das mache ich auf jeden Fall bald wieder.“ Größter Vorteil für uns ist, dass wir für den Besuch der Salzgrotte so wenig Zeit brauchen. Neben Arbeit, Familie und Vereinsleben bleibt oft wenig Zeit für Entspannung. Für den Besuch der Salzgrotte müssen wir nur etwa eine Stunde einplanen. Weniger als für einen Besuch im Fitnessstudio. Und der Aufwand ist sogar noch geringer. Die Salzgrotte in Burg ist eben perfekt für Tiefenentspannung zum Mitnehmen.

Frau Schwieger hat viele Stammkunden. Diese Schätzen vor allem die entspannende Wirkung. Einige sehen in der Salzgrotte auch einen gesundheitlichen Aspekt. Eine gesundheitliche Wirkung ist zwar nicht wissenschaftlich nachgewiesen, aber viele der Besucher mit Reuma oder Atemwegsinfekten  fühlen sich nach dem Besuch einfach entspannt und erholt. Der Besuch der Salzgrotte ist sogar für Familien geeignet. Eine meiner Freundinnen schätzt die salzige Luft, wenn Ihre kleine Tochter sich nicht für das Inhalieren von Salzwasser begeistern lässt. Für Kinder gibt es sogar eine kleine Spielkiste in der Grotte. Wenn man einen Besuch plant, meldet man sich am besten vorher telefonisch an. Dann kann man auch erfahren, ob sich auch Kinder unter den Gästen befinden. Die Behandlungen finden während der Öffnungszeiten immer zur vollen Stunde statt und man sollte etwa 10 Minuten früher vor Ort sein.

Und wer nach einem entspannten Besuch der Salzgrotte noch ein besonderes Urlaubsmitbringsel oder ein Geschenk für die Lieben ergattern will, ist in dem kleinen Lädchen von Frau Schwieger genau richtig. Hier findet man viele regionale und natürliche Produkte, die ich in dieser einzigartigen Zusammenstellung noch nirgendwo im Spreewald gefunden habe. Auf der einen Seite sind da natürliche Kosmetikprodukte, wie regionale Seifen, Lippenbalsam, oder Hautpeelings aus kleinen Manufakturen. Auf der anderen Seite leckere regionale Köstlichkeiten, wie Balsmico und Gewürzmischungen aus Bad Liebenwerda oder feine Schokoladen aus der Luckauer Manufaktur Edelmond. Frau Schwieger hat alle Produkte selbst ausgewählt. In Ihrem Laden findet man keine großen Markenprodukte oder typische Souvenirs, sondern liebevoll ausgesuchte Kleinigkeiten. Natürlich dürfen da auch die exklusiven Salzprodukte nicht fehlen. Neben Bade- und Peelingsalzen finden sich auch besondere Mitbringsel wie Salzbonbons oder eine Salzschokolade aus einer Berliner Manufaktur. Letzteres haben wir gleich probiert und können es nur empfehlen. Die edle Schokolade ist nicht etwa versalzen. Wenn die zarten Stückchen auf der Zunge zergehen, schmeckt man nur ganz leicht die kleinen Salzkörner. Ein wunderbares Geschenk für alle Schokoladenfans.

Wir lassen den Abend noch mit einem kurzen Kaffee im gemütlichen Nebenraum ausklingen, nehmen ein großes Stück Entspannung für zu Hause mit und freuen uns schon auf unseren nächsten Besuch in der Salzgrotte.

Unser Tipp:

Wer das besondere Erlebnis sucht, ist bei der Klang- oder Phantasiereise in der Salzgrotte genau richtig. Bei diesen Veranstaltungen wird das Erlebnis Salzgrotte verbunden mit der wunderbaren Welt der Klangschalen oder einfühlsam vorgetragenen Geschichten. Veranstaltungstermine finden Sie auf www.salzgrotte-spreewald.de

 

Kontakt:

Sana per Salis -Salzgrotte Burg
Lindenstraße 9
03096 Burg
035 603 75 06 47
www.salzgrotte-spreewald.de

Öffnungszeiten:

Montag: geschlossen

Dienstag – Samstag: 10:00 – 18:00 Uhr

Sonntag:: 10:00 – 16:00 Uhr

Autor: Jessica Ziebe