Karte schließen
Anzeige

Burger Hochwaldtour

Burger Hochwaldtour
Länge der Tour 16,45 km Länge
Dauer der Tour 142 min. Dauer

Start:

Bootshaus Conrad in Burg-Kolonie

Ziel:

Bootshaus Conrad in Burg-Kolonie

Tour in App öffnen

QR-Code: Öffnen Sie die Tour in der App

Download

KML GPX

Die Tour

Auf dieser Rundtour durch den Hochwald findet man die nötige Enspannung vom anstrengenden Arbeitsalltag. Genießen Sie die Ruhe der Natur.
  • Teilen Sie diesen Beitrag Teilen
  • Merken

Start der Tour durch den Burger Hochwald, ist das Bootshaus Conrad in Burg-Kolonie. Dieser Teil von Burg entstand durch die Immigrationspolitik von Friedrich dem Großen. Er startete vor die größte Ansiedlungsinitiative auf märkischem Sand, die es bis dahin gab. Gezielt ließ er unbesiedelte Flächen urbar machen und von Böhmen, Schlesier, Sachsen und Österreichern besiedeln. Viele kamen und nahmen das Angebot dankbar an – nicht nur wegen der unbeschreiblichen Natur, sondern auch wegen der Privilegien, die ihnen Friedrich der Große versprach.

 

Doch genug mit der Geschichtsstunde. Scheinbar wie von selbst trägt uns das Kanu in Richtung Ostgraben durch die Streusiedlung Burg. Immer wieder begegnen wir typischen Spreewalhäusern am Ufer, viele noch mit Reetdächern und den für den Spreewald klassischen Schlangenköpfen an den Giebeln. Wir erreichen Burg Kauper, einen weiteren Ortsteil der Streusiedlung.

 

Nachdem wir den Spreewaldhafen passiert haben, kommen wir der Natur wieder ein Stückchen näher und fahren in den Hochwald ein. Hier kann sich die Natur größtenteils ungestört entwickeln, fern vom Fremdeinwirken der Menschen. Auf der Rundtour wird auch der Kern des Hochwaldes durchquert, hier fährt man entlang des Schattens mächtiger Schwarzerlen. Wer einmal seinem Alltag entfliegen möchte, findet im Spreewald genug Gelegenheiten dafür.

 

Wir fahren in Leipe ein. Bis in die 1960er Jahre war der Ort nicht motorisiert zu erreichen, das Leben lief weitestgehend über die Spree, egal ob Müllabfuhr oder Post.
In Leipe findet der hungrige Paddler zahlreiche Möglichkeiten für eine Stärkung. Ganz oben auf jeder Speisekarte im Spreewald steht natürlich immer das “Nationalgericht” Pellkartoffeln, Quark und Leinöl.

 

Nach der Stärkung paddeln wir gemütlich zurück zum Ausgangspunkt nach Burg-Kolonie.

Anzeige

Wegbeschrei­bung

Bootshaus Conrad in Burg-Kolonie – Fahrt in Richtung Ostgraben – Burg-Kauper – rechts auf die Kleine Spree abbiegen – rechts in den Weidengraben abbiegen – links ind Große Fließ abbiegen – links in den Leiper Graben abbiegen – links auf die Hauptspree abbiegen – zurück zum Bootshaus Conrad in Burg-Kolonie

Sicherheits­hinweise

Diese Tour ist sehr gut ausgeschildert. Trotz dem erhalten Sie meist beim Leihen eines Paddelbootes eine Karte mit den Spreewaldfließen. Oder Sie nutzen den kostenlosen Tourendownload in der Urlaubsreich-aktiv App. Die Tour können Sie auch offline Verfügbar machen, sodass Sie auch in Gebieten mit geringer Netzabdeckung immer den richtigen Weg finden.

Ausrüstung

Tipp: Kostenfreie Urlaubsreich-aktiv App im App- oder Playstore laden, die Tour suchen und schon landen die Tourendaten und der Verlauf auf dem Smartphone. Wenn Sie die Tour unter dem Punkt “mehr” offline speichern, können Sie alle Infos sogar ohne Internetverbindung abrufen.

outdooractiveDiese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.