Karte schließen
Anzeige

Fahrradtour vom Bergmann zum Seemann

Fahrradtour vom Bergmann zum Seemann
Länge der Tour 48,93 km Länge
Dauer der Tour 214 min. Dauer

Start:

Großräschen

Ziel:

Großräschen

Tour in App öffnen

QR-Code: Öffnen Sie die Tour in der App

Download

KML GPX

Die Tour

Vom Bergmann zum Seemann - im Lausitzer Seenland lässt sich diese Entwicklung in der Lausitz am besten beobachten. Ankerpunkt ist dabei nicht nur der Senftenberger Stadthafen. Das Seenland hat schon viel mehr zu bieten.
  • Teilen Sie diesen Beitrag Teilen
  • Merken

Von Senftenberg das Seenland erkunden

Der jüngst zum staatliche anerkannten Erholungsort gekürte Stadt Senftenberg hat mit dem See vor der Haustür und dem modernen und mondänen Hafen viele Pluspunkte auf seiner Seite. Wer einen Eindruck bekommen will, wo das gesamte Seenland touristisch einmal hin will, ist am Stadthafen der OSL-Kreisstadt richtig. Und wer auf der Seebrücke steht und sich an einem Frühsommertag den Wind um die Nase wehen lässt, der kann durchaus glauben, er sei im sonnigen Süden.

Das Seenland aktiv entdecken

Doch diese Tour mit ihren knapp 50 Kilometer Länge hat mehr zu bieten als einen Eindruck vom Sommerurlaub. Die Strecke führt mitten durch das entstehende Seenland – vorbei an der ersten Schleuse, die seit einigen Jahren den Senftenberger See und den Geierswalder See miteinander verbindet. Dort hindurch fährt auch das neue Fahrgastschiff der Reederei von Marianne Löwa. Seenland-Ausflügler können sich aber auch selbst auf den Weg machen, die Seen zu erkunden – zum Beispiel per Floß.

Zwischen dem Sedlitzer See und dem Partwitzer See trifft der Pedalleur, Fußgänger und Skater auf einen roten, rostigen Turm – der Landmarke, die dank der Internationalen Bauausstellung (IBA) genau zwischen den Seen ihren Platz bekommen hat. Von oben haben Gäste einen beeindruckenden Blick über die Seenlandschaft. 40 Jahre zuvor war dort noch Mondlandschaft. Der Tagebau Skado (Partwitzer See) war 1977 ausgekohlt, der Tagebau Sedlitz 1980.

Vom Seenland in den Tagebau

In Welzow kommen sich Tagebau und Tourismus ganz nah. Während sich der Tagebau Welzow der Stadt immer weiter nähert und nur wenige Kilometer entfernt die gewaltige Förderbrücke F 60 Kohle freilegt, verknüpft der Bergbautourismusverein im excursio-Besucherzentrum Angebote von Safaris, Quad- und Jeeptouren durch den Tagebau mit Industriekultur und Seenland-Touren. Das Besucherzentrum ist im alten Welzower Bahnhof zu Hause.

Das Seenland wächst weiter

Vorbei am aktiven Tagebau in Großräschen angekommen, erhalten Sie einen Eindruck davon, wie sich die Lausitz gerade verändert. Die IBA-Terrassen thronen am Rand des entstehenden Großräschener Sees, der Hafen ist bereits angelegt und erkennbar, die neue Seesporthalle gebaut. Nirgends sonst in der Lausitz ist die Wandlung vom Bergbau zum Tourismus gerade so deutlich zu sehen wie in der IBA-Stadt. Sie wandelt sich zu einer Perle – und wächst, auch dank neuer Wohngebiete am See. Nach der Flutung der Seen wird auch Großräschen per Schiff aus Senftenberg und Geierswalde zu erreichen sein. Dann kann das Lausitzer Seenland weiter Fahrt aufnehmen – und verfügt über eine weitere Besonderheit. Denn vom Sedlitzer zum Großräschener See fährt jedes Schiff durch einen Tunnel.

Sascha Klein

Anzeige

Wegbeschrei­bung

Streckenführung: Großräschen – Dörrwalde – Allmosen – Welzow – Lieske – Kleinkoschen – Großkoschen – Senftenberg – Sedlitz – Großräschen

Autorentipp

Was, wann, wo im Lausitzer Seenland los ist, erfahren Sie in unserem Ferienmagazin Urlaubsreich Seenland unter www.urlaubsreich-magazin.de

Sicherheits­hinweise

Die Tour verläuft auf unterschiedlichen Radwegen und ist nicht ausgeschildert, ist aber auch ohne Beschilderung gut befahrbar. Wir empfehlen den kostenfreien Tourendownload mit Hilfe der Urlaubsreich App auf Ihr Smartphone und eine Radkarte der Region. Diese erhalten Sie in den Touristinformationen vor Ort.

Ausrüstung

Tipp: Kostenfreie Urlaubsreich App im App- oder Playstore laden, die Tour suchen und schon landen die Tourendaten und der Verlauf auf dem Smartphone. Wenn Sie die Tour unter dem Punkt “Mehr” offline speichern, können Sie alle Infos sogar ohne Internetverbindung über den Menüpunkt “Favoriten” abrufen.

Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.
Schlossergasse 1
02977 Hoyerswerda
Tel. 03571 456810
info@lausitzerseenland.de

www.lausitzerseenland.de

Bergbautourismus-Verein „Stadt Welzow“ e.V.

Heinrich-Heine-Straße 2

03119 Welzow

Tel.: 035751 275050

info@bergbautourismus.de

www2.bergbautourismus.de

Tourist-Information Lausitzer Seenland e.V.

Markt 1

09168 Senftenberg

Tel.: 03573 / 1499010 und 03573 / 19433

Telefax: 03573 / 1499011

outdooractiveDiese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.