Karte schließen
Anzeige
Mit dem Fahrrad die Mitteldeutsche Kirchenstraße entdecken
Länge der Tour 31,39 km Länge
Dauer der Tour 126 min. Dauer

Mit dem Fahrrad die Mitteldeutsche Kirchenstraße entdecken


Start:

Herzberg (Elster)

Ziel:

Herzberg (Elster)

Tour in App öffnen

QR-Code: Öffnen Sie die Tour in der App

Download

KML GPX

Die Tour

Auf dieser gut 30 km langen Radtour rund um und in Herzberg kommen Sie an verschiedenen historischen Kirchen der Stadt vorbei.
  • Teilen Sie diesen Beitrag Teilen
  • Merken

Die Kirchen auf der Route 13 der Mitteldeutschen Kirchenstraße gehören zum Herzberger Pfarrbereich und sind in ein Radwegesystem eingebettet, das sich von der Dübener Heide bis nach Mühlberg und Jessen erstreckt. Auf naturbelassenen Wegen und ruhigen Landstraßen können Sie bei dieser Tour entlang einer landschaftlich schönen Umgebung an der Schwarzen Elster auf Kirchengeschichte durch das Elbe-Elster-Land gehen.

Anzeige

Los geht’s an der Stadtkirche ist auch als Startpunkt St. Marien in Herzberg, welche Mitte des 14. Jahrhunderts gebaut und im 15. Jahrhundert vollendet wurde. Besonders beeindruckend ist die hier zu findende Rühmann-Orgel, die 1896 erbaut wurde. Nur hundert Meter weiter von hier führt die Tour zur kleinen Katharinenkirche auf dem Herzberger Friedhof.  Sie diente einst als Hospital und wird heute als Friedhofskapelle genutzt.  Durch die Stadt und über die Elster-Brücke gelangen Sie in den Herzberger Stadtteil Alt Herzberg mit seiner wunderschönen Fachwerkkirche aus dem Jahr 1758, welche zwischen 2004 und 2006 umfassend restauriert wurde.

 

Auf zu den nächsten Kirchen

Über einen separaten Radweg an der Bundesstraße 101 gelangen Sie von Alt Herzberg nach Friedrichsluga. Die Kirche des kleinen Ortes  ist ein Zeugnis der Neogotik. Ein Blick in die Kirche ist zu empfehlen, da ihre Innenausstattung Seltenheitswert hat. Von Friedrichsluga aus geht  die Tour unweit der Schwarzen Elster nach Kleinrössen. Die  Fachwerkkirche ist eine der wenigen Kirchenneubauten der Region Ende des 18. Jahrhunderts. Bei Veranstaltungen im benachbarten Naturschutzzentrum finden hier regelmäßig kleine Chorkonzerte statt. Von hier aus ist es nicht weit nach Gräfendorf zu einer der ältesten Gotteshäuser im Elbe-Elster-Kreis. Durch Wald und Flur erreichen die Radler dann Fermerswalde. Die Kirche prägt entscheidend das Erscheinungsbild des Ortes.

 

Backstein, Barock und Raseneisenstein

Auf dem Weg von hier nach Buckau beginnt sozusagen die „Rückfahrt“ nach Herzberg. Doch dabei stehen noch weiter drei Kirchen auf dem Besichtigungsprogramm. Die Buckauer Kirche ist eine aus rotem Backstein errichtete Saalkirche, die 1861 eingeweiht wurde und deren Einrichtung nahezu unverändert erhalten geblieben ist.  Über Rahnisdorf kommen Sie auf einem etwas längeren Abschnitt der Tour nach Mahdel. Hier erwartet Sie  eine  der wenigen erhaltenen barocken Fachwerkkirchen mit einer liebevollen Innenausmalung. Bevor es wieder zurück nach Herzberg geht, ist ein letzter Zwischenstopp in Frauenhorst zu empfehlen. Die Saalkirche des Ortes aus dem 14. Jahrhundert ist eine der wenigen vollständig aus Raseneisenstein errichteten Kirchen der Elbe-Elster-Region. Ihre Orgel wurde im 19. Jahrhundert vom Orgelbauer Lochmann erbaut.

 

Achtung: Die Tour ist nicht ausgeschildert.

Autor: Urlaubsreich.de
Anzeige

Wegbeschrei­bung

Streckenführung:

Herzberg – Friedrichsluga – Kleinrössen – Gräfendorf – Fermerswalde – Buckau – Rahnisdorf – Mahdel – Frauenhorst – Grochwitz – Herzberg

Sehenswertes an der Strecke:

  • Herzberg: Stadtpfarrkirche St. Marien, Katharinenkirche
  • Frauenhorst: Dorfkirche- Mahdel: Fachwerkkirche
  • Buckau: Backsteinkirche
  • Fermerswalde: Kirche aus dem 14. Jahrhundert- Gräfendorf: Backsteinkirche
  • Kleinrössen: mittelalterliche Pfarrkirche
  • Friedrichsluga: neogotische Fachwerkkirche
  • Alt-Herzberg: mittelalterliche Pfarrkirche

Erlebnisprofil:

Kirchen und idyllische Dörfer

Sicherheits­hinweise

Die Tour ist nicht ausgeschildert und verläuft auf ebenen Gelände über ruhige Landstraßen und naturbelassene Wege. Wir empfehlen den kostenfreien Tourendownload auf Ihr Smartphone sowie eine Radkarte der Region. Diese erhalten Sie in den Touristinformationen vor Ort oder online beim >>Prospektservice des Tourismusverbandes Elbe-Elster-Land.

Ausrüstung

Tipp: Laden Sie sich die kostenfreie Urlaubsreich App für IOS und Android auf Ihr Smartphone und speichern Sie die Tour unter „mehr“ als Favorit ab. Somit ist die Tourennavigation mit dem Smartphone auch ohne Internetverbindung möglich.

Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V.

Markt 20

04924 Bad Liebenwerda

Tel.: 035341 30652

Fax: 035341 12672

info@elbe-elster-land.de

www.elbe-elster-land.de 

www.kirchenstrasse-elbe-elster.de

outdooractiveDiese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.