Karte schließen
Anzeige

Von Mühlberg aus auf den Spuren der Geschichte wandeln

Von Mühlberg aus auf den Spuren der Geschichte wandeln
Länge der Tour 54,99 km Länge
Dauer der Tour 223 min. Dauer

Start:

Mühlberg/Elbe

Ziel:

Mühlberg/Elbe

Tour in App öffnen

QR-Code: Öffnen Sie die Tour in der App

Download

KML GPX

Die Tour

Ein herausragend geschichtliches Ereignis war die Schlacht bei Mühlberg am 24. April 1547 zwischen den katholischen Anhängern unter Kaiser Karl V. und dem protestantischen Schmalkaldischen Bund. Infolge der Niederlage der Protestanten musste Johann Friedrich der Großmütige auf die Kurwürde verzichten. Diese wurde Herzog Moritz von Sachsen und damit der albertinischen Linie des Hauses Wettin übertragen. Mit dieser Radtour begeben wir uns auf diesen geschichtlichen Pfad.
  • Teilen Sie diesen Beitrag Teilen
  • Merken

Eingebettet wird diese Tour in die Elbniederung, einer einzigartigen Flusslandschaft. Auf ruhigen Radwegen abseits der viel befahrenen Straßen, lernen Sie diese Region kennen.

Das Stadtmuseum Mühlberg ist Ausgangspunkt dieser Radtour. In Richtung neuer Elbbrücke verlassen wir die Stadt und überqueren die Grenze von Brandenburg zu Sachsen. Anschließend erreichen wir die Ortschaft Seydewitz und fahren weiter auf den Elbradwanderweg in Richtung Außig. Hier erwarten uns die ersten Spuren Kaiser Karl V., als dieser nach der Schlacht sein Lager für eine Ruhepause errichtete.
In Schirmenitz erreichen wir die Stätte, an der am Morgen vor der Schlacht der Kriegsrat abgehalten wurde. Weiter führt die Tour über Pausnitz, an einer Straußenfarm vorbei. In Strehla wird die Elbe auf einer alten Motorfähre überquert nach Lorenzkirchen. Entlang der Elbe führt uns der Weg über Kreinitz, den Gaitzsch-Häusern und Borschütz zurück nach Mühlberg.

Anzeige

Unterwegs begegnen wir einigen Zeitzeugen deutscher Geschichte, die diese Radtour zu einem besonderen Erlebnis machen. Die historische Altstadt von Mühlberg mit dem außerordentlich bedeutsamen Ensemble des ehemaligen Marienklosters, mit dem auf alten Grundmauern erbauten Schloss, mit Stadtkirche und Rathaus ist weitestgehend erhalten und saniert. Die Reise endet am Mühlberger Schloss. Nach einem Stadtbrand ließ Herzog Moritz von Sachsen es als Wirtschafts- und Jagdschloss wieder aufbauen. Ein Besuch des Stadtmuseums in der 1531 erbauten Klosterpropstei, in dem Sie einiges über die Elbeschifffahrt und -fischerei, das städtische Handwerk, über die sakrale Kunst und über die Schlacht bei Mühlberg sowie über das ehemalige Kriegsgefangenen- und Speziallager erfahren, rundet diese Tour ab. Danach können Sie mit dem Rad weiter nach Falkenberg/Elster fahren.

Diese Tour wird präsentiert von der Tourismusinformation im Haus des Gastes Bad Liebenwerda.

Autor: Urlaubsreich.de
Anzeige

Wegbeschrei­bung

Streckenführung: Mühlberg/Elbe – Schirmenitz – Strehla – Kreinitz – Falkenberg/Elster

Sicherheits­hinweise

Die Tour ist nicht ausgeschildert. Wir empfehlen den kostenfreien Tourendownload auf Ihr Smartphone sowie eine Radkarte der Region. Diese erhalten Sie in den Touristinformationen vor Ort oder online beim >>Prospektservice des Tourismusverbandes Elbe-Elster-Land, sowie im >>Rundschau-Shop.

Ausrüstung

Tipp: Laden Sie sich die kostenfreie Urlaubsreich App für IOS und Android auf Ihr Smartphone und speichern Sie die Tour unter „mehr“ als Favorit ab. Somit ist die Tourennavigation mit dem Smartphone auch ohne Internetverbindung möglich.

Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V.

Markt 20

04924 Bad Liebenwerda

Tel.: 035341 30652

Fax: 035341 12672

info@elbe-elster-land.de

www.elbe-elster-land.de

Kurstadt Bad Liebenwerda 

Haus des Gastes

Roßmarkt 12

04924 Bad Liebenwerda

Tel.: 035341 6280

www.bad-liebenwerda.de  

outdooractiveDiese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.