Karte schließen
Anzeige

Mühlentour – von Burg nach Vetschau

Mühlentour – von Burg nach Vetschau
Länge der Tour 25 km Länge
Dauer der Tour 1:42 min. Dauer

Start:

Touristinformation im Haus des Gastes, Burg (Spreewald)

Ziel:

Touristinformation im Haus des Gastes, Burg (Spreewald)

Tour in App öffnen

QR-Code: Öffnen Sie die Tour in der App

Download

KML GPX

Die Tour

Diese Radtour führt Sie von Burg im Spreewald nach Vetschau und wieder zurück. Genießen Sie dabei die idyllische Natur des Spreewalds und nehmen Sie sich Zeit für die spannenden Sehenswürdigkeiten entlang der Tour.
  • Teilen Sie diesen Beitrag Teilen
  • Merken

Startpunkt der Tour ist die Touristinformation im Haus des Gastes in Burg (Spreewald). Von hier aus folgen Sie der Hauptstraße in  südlicher Richtung, zum Ortsausgang Burg. Hier lädt das DDR-Museum zu einem Besuch ein.

Weiter geht es auf dem Radweg am Leinenweberfließ in Richtung Naundorf. Am Wegesrand liegt nicht nur der Barfußpark sondern auch verschiedene gastronomische Einrichtungen laden zum ausruhen ein, zum Beispiel der Gasthof “Storchennest” in Naundorf, der Hofladen in Fleißdorf und die “Spreewaldstube” in Suschow.

Nach einer kurzen aber erholenden Pause führt der Weg Sie weiter nach Vetschau/Spreewald. Auch hier können Sie sich etwas Zeit nehmen und zum Beispiel einen Abstecher in den Hofladen des Spreewaldbauern Ricken unternehmen. Hier finden Sie saisonal frisches Obst und Gemüse. Viele spannende Informationen rund und um den Weißstorch finden Sie im Nabu-Weißstorchinformationszentrum. Mehr Infomationen zu den Sehenswürdigkeiten erhalten Sie in der Touristinformation Vetschau/Spreewald.

Weiter geht es in Richtung Stradow – sehr sehenswert ist hier das 50 Hektar große Areal der Stradower Teichlandschaft.

Über die “Radduscherer Kaupen” mit ihren spreewaldtypschen Architektur führt Sie der Weg zum Kossateich – hier sind Fischadler, Singschwäne und viele andere Wasservögel zu beobachten.

Folgen Sie dem Südumfluter bis zur Radduscher Buschmühle. Die ehemalige Wassermühle wurde im Jahr 1777 erbaut und steht heute unter Denkmalschutz.

Nach einem kurzen Zwischenstopp geht es weiter in Richtung Burg-Kolonie. Hier lädt der Schau-Handwerkshof mit Hofcafé zum entspannen ein. In der Spreewaldmosterei der Familie Jank können Sie einen kühlen Saft zu sich nehmen. Wer noch einen kleinen Abstecher auf die spreewälder Fließe unternehmen will, kann beispielsweise am Bootshaus Conrad halten und einen kleinen Ausflug im Paddelboot oder Kahn unternehmen.

In Richtung Burg-Dorf streifen Sie die Spreewaldtherme, die Radler-Scheune und den Kur- und Sagenpark an der Kräutermühle.

Die Tour endet wieder an der Touristinformation im Haus des Gastes.

Autor: Urlaubsreich.de
Anzeige

Wegbeschrei­bung

Touristinformation Burg – DDR- Museum – Leineweberfließ Richtung Naundorf – Barfußpark – Vetschau – Stradow/Stradower Teichlandschaft – Radduscher Kaupen – Kossateich – Südumfluter Richtung Radduscher Buschmühle – Dubkow-Mühle – Erste Kolonie Richtung Burg Kolonie – Ringchaussee Richtung Burg-Dorf – Bahnhofsstraße – Touristinformation Burg

Ausrüstung

Tipp: Laden Sie sich die kostenfreie Urlaubsreich App für IOS und Android auf Ihr Smartphone und speichern Sie die Tour unter “mehr” als Favorit ab. Somit ist die Tourennavigation mit dem Smartphone auch ohne Internetverbindung möglich.

outdooractiveDiese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.