Karte schließen
Anzeige

Der Cottbuser Stadtradler – Radtour durch die Cottbuser Innenstadt

Der Cottbuser Stadtradler – Radtour durch die Cottbuser Innenstadt
Länge der Tour 10,58 km Länge
Dauer der Tour 49 min. Dauer

Start:

Hauptbahnhof Cottbus

Ziel:

Hauptbahnhof Cottbus

Tour in App öffnen

QR-Code: Öffnen Sie die Tour in der App

Download

KML GPX

Die Tour

Wollen Sie Cottbus einmal von einer neuen Seite kennen lernen? Dann ist vielleicht eine Radtour das Passende. Die Stadtradlertour führt Sie durch Cottbus, vorbei an verschiedenen Sehenswürdigkeiten.
  • Teilen Sie diesen Beitrag Teilen
  • Merken

Anzeige

Wegbeschrei­bung

Die Tour umfasst etwa 21,5 km , die reine Fahrzeit beträgt ca. 2 h.

Vom Bahnhof Cottbus aus führt Sie die Tour direkt zur nahen Spree, vorbei am Tierpark und Branitzer Park, dessen europaweit einzigartige Seepyramide auf der westlichen Parkseite durch das Blattwerk uralter herrschaftlicher Bäume sichtbar wird. Durch den grünen Vorpark mit Blick auf das ehemalige Bundesgartenschaugelände erreicht man stadteinwärts in Höhe des Raumflugplanetariums wieder die Spree und kann fast unbehelligt vom Verkehr durch begleitende Parks bis in die Altstadt fahren. Dabei können Naturkenner seltene und exotische Baumarten entdecken. Vorbei an der Mühleninsel und Kunstmuseum Dieselkraftwerk führt die Tour mit Blick auf den Schlossberg und die Altstadt bis zur Käthe-Kollwitz-Brücke, die sie über die Spree stadteinwärts durch den Puschkinpark mit japanischem Pavillon führt. Hier lohnt ein Abstecher in die Altstadt mit seinem Altmarkt – der guten Stube. Ihr Rad können Sie zwischenzeitlich in einer Fahrradbox, gleich hinter der Stadthalle, sicher verschließen. Nach einem Radler auf einer der zahlreichen Gasthausterrassen geht´s weiter direkt in Richtung Uni-Campus, der schon von weitem mit der gekurvten Glasfassade der Bibliothek (Architekten Herzog & de Meuron) die Blicke auf sich zieht. Von diesem Teil der modernen Universitätsstadt Cottbus geht´s durch interessante Straßen mit Gründerzeit- und Jugendstilarchitektur westwärts bis zum Staatstheater auf dem Schillerplatz. Der imposante Bau aus dem Jahre 1908 wird ebenfalls dem Jugendstil zugerechnet und bietet neben interessanten Ansichten auch das breite Aufführungsspektrum eines Drei-Sparten-Hauses. Von hier aus ist es nur noch einen Katzensprung bis zum Spreewald-Bahnhof, von dem aus früher die Kleinbahn in Richtung Spreewald abfuhr. In Sichtweite liegt das Ziel der rund 10 Kilometer langen Tour, der moderne Bahnhof.

Quelle: CMT Cottbus Congress, Messe & Touristik GmbH

Autorentipp

Übrigens können Sie Ihr Rad auch bequem, sicher und kostenfrei in abschließbaren Fahrradboxen an den folgenden Standorten abstellen:
Innenstadt/Puschkinpromenade
Schloss&Park Branitz/Besucherzentrum Gutsökonomie
Tierpark/Eingang

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Touristinformation “CottbusService”
Berliner Platz 6/Stadthalle Cottbus
03046 Cottbus
Tel. 0355/75 420
E-Mail: cottbus-service@cmt-cottbus.de

outdooractiveDiese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.