Karte schließen
Anzeige

Spreewaldhafen Burg-Leipe

Spreewaldhafen Burg-Leipe
Länge der Tour 22,17 km Länge
Dauer der Tour 191 min. Dauer

Start:

Spreehafen Burg

Ziel:

Spreehafen Burg

Tour in App öffnen

QR-Code: Öffnen Sie die Tour in der App

Download

KML GPX

Die Tour

Diese eindrucksvolle Tages-Roundtour bietet alles was den Spreewald ausmacht. Es geht von der Streusiedlung Burg zum Spreewalddorf Leipe und wieder zurück nach Burg. Dazwischen gibt es die schöne urwüchsige Landschaft zu entdecken.
  • Teilen Sie diesen Beitrag Teilen
  • Merken

Los geht’s am Spreehafen Burg

Wir starten diese Tour am Spreehafen Burg. Da wir eine sportliche Herausforderung suchen, aber auch den Spreewald in all seiner Vielfalt erleben möchten, haben wir uns für diese Tour entschieden. Wir freuen und darauf – knappe 20 Kilometer werden wir bewältigen. Je früher man zur Tour startet, desto ruhiger ist es auf den Fließen. Zu dieser frühen Uhrzeit wabert auch noch der Nebel auf den Feldern. Außer ein paar Vögeln, die schon munter in den Bäumen sitzten und zwitschern, ist es am Morgen noch besonders ruhig im Spreewald. So können wir Kilometer gut machen, denn auch die Kähne schlafen noch.

Die Hauptspree flussabwärts

Am Spreewaldhafen Burg lassen wir unser Boot ins Wasser und fahren flussabwärts. Als wir an der Jugendherberge vorbei kommen, beginnen die Schüler gerade ihren Tag. Die Bauern sind ebenfalls schon auf den Feldern unterwegs. Es liegen noch einge Kilometer vor uns, daher greifen wir zunächst gut in die Paddel.

Wasserstraßenvielfalt und Schleusenregeln

Am heutigen Tag ist es relativ wichtig eine Karte dabei zu haben, denn diese Route zeigt einem die “Wasserstraßenvielfalt im Spreewald”.
Wer noch nie im Spreewald mit dem Kanu unterwegs war, sollte sich über die Verkehrsregel informieren. Bei Schleusen gilt zum Beispiel: erste raus, dann rein – die ausfahrenen Boote haben vorfahrt. Wenn keine Schleuser bereit stehen, sollte die Regler der Schleuse ruhig bedient werden und die Boote niemals an den Wänden der Schleuse festgebunden werden. Beim Schleusen kann man sich an den Leitern und Wänden festhalten.

Von der Burger Streusiedlung zur “Großen Wildbahn”

Wir erreichen den Ostgraben, wo wir links abbiegen und nach ungefähr 200 m in das Krumme Fließ wieder links abbiegen. Um auf den schnurgerade verlaufenden Fließ “Große Wildbahn” zu gelangen durchfahren wir nun das Stauensfließ und durchqueren die Schwarze Schleuse.

Von der Neuen Spree bis Leipe

Auf dieser Tour erlebt man Spreewald pur. Eine unglaubliche Mischung aus Lokalem und unberührter Natur.  Wir fahren links in die Neue Spree ein, die am Anfang enbenfalls schnurgerade durch den Spreewald führt. Bei der nächsten Gabelung bleiben wir auf der Neuen Spree und müssen eine Schleuse umtragen. Das geht aber ganz schnell und nach ein paar Minuten sitzen wir wieder in unserem Boot. Bald haben wir Leipe erreicht – das Spreewalddorf, das bis in die 1960er Jahre einzig über einen kleinen Fußweg oder dem Wasserweg zu erreichen war. Der Name Leipe stammt von den “Linden” ab, welche ehemals das Dorf geprägt haben müssen. Heute finden sich hier viele Gaststätten, die direkt vom Wasser aus zugänglich sind.

Hauptspree-Untere Stradower Kahnfahrt-Südumfluter

Nach unserer kurzen Rast befinden wir uns wieder auf unserer heutigen Route und fahren nach rechts auf die Hauptspree ein. Der Hauptspree folgen wir entgegen der Strömung bis wir die Untere Stradower Kahnfahrt erreichen, wo wir rechts abbiegen. Wir sind umgeben von den beeindruckenden Feuchtgebieten, die nebst den weiteren Landschaftsformen den Spreewald auch als UNESCO Biosphärenreservat so einmalig machen. Wir kommen an den sichtbar breiteren Südumfluter und biegen nach links ab.

Ostgraben-Kleines Leineweberfließ-Scheidungsfließ-Hauptspree

Gleich nach der folgenden Schleuse fahren wir links in den kleinen Ostgraben ein. Nach nur wenigen Paddelschlägen biegen wir wieder rechts in das Kleine Leineweberfließ ab. Wir paddeln an der nächsten Abbiegung nach links und erreichen kurz darauf das Scheidungsfließ, wo wir uns rechts halten.

Wir bewundern Millionen von Grün-Nuancen, hunderte Vogelgesänge und den wolkenlosen Himmel über uns. Rechts geht es ab auf die Hauptspree. Die Tour verläuft auf diesem letzten Teilstück wie am Anfang, bis wir den Spreehafen Burg wieder erreicht haben.

Autor: Urlaubsreich.de
Anzeige

Wegbeschrei­bung

Spreehafen Burg (Spreewald) – auf der Hauptspree flussaufwärts – weiter auf dem Ostgraben – links in das Krumme Fließ einbiegen – in das Stauensfließ und anschließend die Schwarze Schleuse durchqueeren – weiter auf der Großen Wildbahn – weiter auf der Neuen Spree – rechts auf die Hauptspree abbiegen – links in den Ostgraben abbiegen – links in das Scheidungsfließ einbiegen – rechts in die Hauptspree einbiegen – weiter bis zum Spreehafen Burg (Spreewald)

Ausrüstung

Tipp:   Kostenfreie Urlaubsreich App im App- oder Playstore laden, die Tour suchen und schon landen die Tourendaten und der Verlauf auf dem Smartphone. Wenn Sie die Tour unter dem Punkt “mehr” offline speichern, können Sie alle Infos sogar ohne Internetverbindung abrufen.

outdooractiveDiese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.