Anzeige

Vom Kohlerevier zum Seenland – Containerausstellung zeigt Entwicklung im Lausitzer Seenland

Vom Kohlerevier zum Seenland – Containerausstellung zeigt Entwicklung im Lausitzer Seenland
Wie sah die Landschaft rund um Senftenberg aus, bevor  die Tagebauriesen sich durch die Erde gruben? Wie viel Tonnen Braunkohle wurden gefördert? Wo wurde die Kohle veredelt? Und wie sieht die neue wasserreiche Landschaft heute aus?
  • Teilen Sie diesen Beitrag Teilen
  • Merken

Wissenswertes, Fakten und Daten rund um die Entwicklung der Region um den Senftenberger, Sedlitzer, Partwitzer, Geierswalder und Großräschener See gibt es in der Containerausstellung am Seestrand in Lieske zu sehen. „Neben  Luftbildern und Infotafeln gibt es unter anderem eine Audioschleife und Videoprojektionen. Außerdem werden in einer Vitrine einige Bergmann-Utensilien wie Helm und Grubenlampe gezeigt“, sagt Matthias Wieland vom Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg.

Der Verband hat die Schau vor einigen Jahren vom Bergbausanierer LMBV übernommen. Nun hat die  Ausstellung auf dem Parkplatz am Liesker See einen neuen Standort gefunden. In der Hauptsaison sollen die Container am Wochenende geöffnet sein. Die genauen Zeiten sind unter www.zweckverband-lsb.de zu finden.

Autor: Christiane Klein

Autor: Urlaubsreich.de