Anzeige

„Ein echtes Erlebnis“ – Wellness in den Spreewelten

„Ein echtes Erlebnis“ – Wellness in den Spreewelten
Quark, Leinöl und Gurken sind nicht nur eine kulinarische Spezialität – auch in puncto Wellness hat es das Trio voll drauf. Eine  Anwendung, welche im Spreewelten Bad Lübbenau unter anderem ab Mitte Juli geboten wird, hat unsere Mitarbeiterin Sophie Bauer schon einmal probiert.
  • Teilen Sie diesen Beitrag Teilen
  • Merken

Vorfreude, schönste Freude. Ganz ehrlich. Ich kann es kaum erwarten, dass es endlich los geht. Anne Schmidt, Masseurin und medizinische Bademeisterin, holt mich am Einlass der Spreewelten ab. Freundliche Begrüßung, dann gehen wir in den Massagebereich.
Gaaanz leise natürlich, um niemanden zu stören. Ich habe mich für die Anwendung
„Schöne Spreewälderin“ entschieden. Was mich erwartet? Ich weiß es nicht wirklich. Eine
knappe Stunde später schon. Eine traumhafte Stunde. Ich mache es mir auf der Liege bequem, die Gesichtsmassage beginnt.

Wellness in den Spreewelten

Am Lächeln sieht man wohl am besten, wie die Gesichtsmassage mit Leinsamenöl wirkt. LR

Angenehm kühl

Das einmassierte Leinsamenöl duftet herrlich, ist absolut angenehm. Die ruhige Musik entspannt mich total. Ich erlebe alles wie im Traum. Sanft wird das Öl von Anne Schmidt einmassiert. Stirn, Wangen, Hals, Dekolletee – das Wellnessprogramm ist klasse. „Die rückfettende Wirkung des Öls hilft bei trockener und unreiner Haut, das Massieren fördert außerdem die Durchblutung und lässt die Haut jünger wirken“, verrät mir Anne Schmidt später. Nicht zu vergessen, der Entspannungseffekt. Der ist genial. Ruckzuck sind 15
Minuten vorbei, leider. Aber jetzt ist ja der Rücken dran. Wieder Leinsamenöl, wieder Massge. Wieder ein Wellness-Erlebnis. Irgendwie spüre ich, wie das Öl meiner Haut gut tut.

Noch ein Bonus

Fürs Gesicht gibt es jetzt noch einen „Bonus“. Die Gesichtsmaske aus Quark, Leinsamen-Öl und Gurke soll im Anschluss alles zusätzlich verstärken. Dafür geht’s in die Dampfsauna. Da ist es warm, logisch. Aber die Maske, die ich selbst auftrage, ist
angenehm kühl. Eine tolle Kombination. „Durch die Hitze im Dampfbad öffnen sich die Poren und die feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffe der Quark-Mischung können in das Gesicht einziehen und sich entfalten“, weiß ich von Anne Schmidt.
Ein weiterer Pluspunkt: Durch die Feuchtigkeit bleibt die Maske schön frisch und trocknet nicht aus. Auch sehr angenehm. Eine Viertelstunde später wasche ich alles ab und begebe mich in den Ruhebereich.

Wellness Tag in den Spreewelten

Mit der Maske aus Quark, Leinsamenöl und Gurke geht’s in die Dampfsauna. LR

Alles ist gut, ich bin glücklich. Meine Haut strahlt, wirkt frischer und ich fühle mich völlig entspannt.

Mein Fazit: Die Mischung aus Massage, Maske und Wohlfühl-Atmosphäre sind ein echtes
Erlebnis. Und eine Wiederholung wird es ganz sicher geben.

 

Autor: Sophie Bauer