Anzeige

Das Saunadorf der Spreewelten im Test

Das Saunadorf der Spreewelten im Test
Dass man in den Spreewelten mit Pinguinen schwimmen kann, ist ja hinlänglich bekannt. Dass Erholungssuchende hier aber auch eine ganz besondere Saunawelt vorfinden, ist Vielen noch nicht geläufig. Unsere Urlaubsreich.de-Autorin Susann hat diese mit Kollegin Linda getestet.
  • Teilen Sie diesen Beitrag Teilen
  • Merken

Ein Ausflug in den Spreewald – für mich ist dies gleichzusetzen mit Erholung und Entspannung in einzigartiger Landschaft. Die Spreewelten in Lübbenau haben diese ganz besondere Atmosphäre eingefangen und mit ihrem Saunadorf ein außergewöhnliches Spreewalderlebnis geschaffen.

Raus aus dem Wellengewusel rein in die Entspannungswelt

Bereits beim Betreten des Wellnessbereiches verstummt das Stimmen- und Wellengewusel des Badebereiches schlagartig und wir werden von einem sanften Licht, flackerndem Kaminfeuer und Stille empfangen. Als nicht so erfahrene Saunagänger informieren wir uns bei der freundlichen Mitarbeiterin an der Saunarezeption zuerst einmal ausführlich über die Angebote des Sauna und Wellnessbereiches und wir verschaffen uns einen Überblick über die, in kleinen Spreewaldhäusern befindlichen, Saunen. Hier erhalten wir auch gleich die ersten Geheimtipps zu unserem Aufenthalt: Am besten entspannen wir in der Spreewald-Scheune und wir sollten unbedingt am Überraschungsaufguss teilnehmen.

Saunaerlebnis und Spreewälder Sagen inklusive

Bevor wir den ersten Tipp in die Tat umsetzen, packt uns die Neugier auf das erste Saunaerlebnis – die Lutki-Höhle. Versteckt unter dem wohl größten Heuschober des Spreewaldes mitten im Saunadorf, lassen wir uns in der 85 Grad heißen Sauna nieder und lauschen der Spreewälder Sagengeschichte des Schlangenkönigs. Gebannt der Märchenerzählung lauschend, schaffen wir die empfohlene zehnminütige Aufenthaltszeit in der Sauna spielend. Dem Wunsch nach Abkühlung folgend, wagen wir uns in die Pinguinkammer. Kalter Sprühnebel und Crushed Ice auf der Haut wecken unsere Lebensgeister.

Entspannung soweit das Auge reicht

Gerne hätten wir jetzt auf den Liegen am nachgebauten Spreewaldfließ in der Sonne gebrutzelt, aber leider macht uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Die komfortablen Liegen und das wohlige Ambiente der Spreewald-Scheune gleichen dies aber gekonnt aus. Während sich Linda noch ein wenig auf der bequemen Liege ausruht und die Atmosphäre der über 150 Jahre alten Spreewald-Scheune genießt, stimme ich mich, vor meiner vorab gebuchten Gurkenöl-Massage, in der Gurkensauna schon einmal ein bisschen darauf ein.
Bei angenehmen 60 Grad lasse ich auf der Gurkenschaukel Seele und Beine baumeln und mir den Gurkenduft um die Nase wehen. Hier könnte ich noch ewig bleiben, wartet doch aber schon das nächste Entspannungserlebnis auf mich.

Massagen zum Genießen und Entspannen

In der folgenden Dreiviertelstunde versetzen mich sanfte Massagegriffe und Streicheleinheiten bei der Schlangenkönigmassage mit Spreewälder Gurkenöl in eine Art Schwebezustand. Schon lange habe ich mich nicht mehr so leicht und tiefenentspannt gefühlt. Und auch Linda schwebt nach ihrer Kräuterstempelmassage wieder zu ihrer Liege zurück und hat ein begeistertes Leuchten in den Augen.

Der Überraschungsaufguss – Der Name ist Programm!

Auf den Liegen leicht weggenickt, werden wir von sanften Klängen des Saunameisters auf den anstehenden Überraschungsaufguss aufmerksam gemacht. Den sollten wir ja auf keinen Fall verpassen. Warum, wird uns schnell klar. Haben Sie schon einmal in einer Sauna Hard Rock gehört oder erlebt, dass alle Beteiligten im Takt der Musik klatschen? Wir schon. Die Salzsauna wird während des Überraschungsaufgusses, Dank des verkleideten Saunameisters, zur Partysauna. Noch nie hat Saunieren so viel Spaß gemacht. Wir haben vor Lachen Tränen in den Augen. Der Name des Aufgusses ist dabei Programm, denn man weiß vorher nicht, was sich das Spreewelten-Team für den Aufguss ausgedacht hat. Für uns ist klar: Zukünftig ist der Überraschungsaufguss beim Besuch des Saunadorfes definitiv Pflicht.

Wellness für den Gaumen

Nach der hitzigen Party sehnen wir uns nach einer Abkühlung und wagen uns unter die Erlebnisduschen: zuerst ergießt sich der Wasserschwall aus dem Gurkenkübel über uns. Anschließend lassen wir uns von sanftem Regenschauer berieseln. Nach Wellness für Körper und Geist steht uns nun der Sinn nach einer Wohltat für den Gaumen, sind doch die Fotos der angebotenen Gerichte sehr verlockend. Beim Servieren der Speisen sind wir uns einig: Die Fotos haben nicht zuviel versprochen, besticht die Küche doch durch frische, leichte Gerichte, die rafiniert zubereitet sind. Das i-Tüpfelchen ist das selbstgebackene Brot, das dazu gereicht wird. Dieses wird jeden Morgen im Holzbackofen im Saunadorf gebacken. Einfach köstlich!

Zum Abschluss noch mehr Entspannung

Während sich Linda bei einem Leinöl-Zucker-Peeling noch einmal verwöhnen lässt, ist bei mir nach dem genialen Überraschungsaufguss die Neugier auf einen weiteren Aufguss groß. Damen-Aufguss steht auf dem Programm. So begebe ich mich mit zahlreichen anderen Frauen in die Heu-Sauna, welche sich in einer kleinen Spreewaldmühle befindet. Hier heißt es nicht Action, sondern Entspannung. Eingerieben mit einer vom Saunameister gereichten Joghurt-Sanddorn-Packung genieße ich den Aufguss und lasse die letzten Stunden Revue passieren.

Tiefenentspannt und mit einem Laib des leckeren Spreewelten-Brotes in der Tasche geht es schließlich nach Cottbus zurück. Die nächste Wellness-Auszeit in den Spreewelten ist bereits geplant, schließlich gibt es noch so viel zu entdecken. Und wie sieht´s bei Ihnen aus?

Wir haben Ihnen die Top-Tipps für Ihren Sauna-Wellness-Tag in den Spreewelten zusammen gestellt:

  1. Bringen Sie Zeit mit, um die umfangreiche Saunalandschaft, bestehend
    aus 14 Erlebnissaunen, auszuprobieren.
  2. Scheuen Sie sich nicht davor, Angebote aus dem stündlich variierenden Aufgussplan zu nutzen. Es lohnt sich definitiv.
  3. Suchen Sie sich ein Liegeplätzchen in der urigen Spreewald-Scheune. Diese können Sie übrigens auch vorab telefonisch reservieren.
  4. Buchen Sie Massageleistungen vorab telefonisch, um Ihre Wunschzeiten zu bekommen.
  5. Planen Sie Ihre Wellness-Auszeit unter der Woche und profitieren Sie von Sonderaktionen wie dem Freundinnentag, dem Männertag oder dem
    Feierabendtarif, wochentags ab 19 Uhr.
  6. Probieren Sie unbedingt das leckere Spreewelten-Brot und nehmen Sie sich ein bisschen Spreewelten mit nach Hause.

Autor: Susann Troppa

Hier gibt es nähere Informationen zu Öffnungszeiten, Eintrittspreisen und Vielem mehr:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie wollen mit dem Fahrrad in die Spreewelten radeln? Wir haben die passende Tour:

Autor: Susann Troppa