Anzeige

Vom Peitzer Land ins Seenland, Schlaubetal und den Spreewald

Vom Peitzer Land ins Seenland, Schlaubetal und den Spreewald
Zwischen Spreewald und Schlaubetal, eingebettet von Teichen, Wiesen und Wäldern liegt die Fischer- und Festungsstadt Peitz. Beliebt für seinen Peitzer Karpfen, zählt das Peitzer Land zu einem der bedeutendsten Zentren für Fischzucht in Deutschland.
  • Teilen Sie diesen Beitrag Teilen
  • Merken

Entdecken Sie einzigartige Kulturgeschichte

Ob zu Fuß oder mit dem Rad, entdecken Sie auf gut ausgebauten Rad- und Wanderwegen die vielen interessanten Facetten des Peitzer Landes. Vorbei an der weitläufigen Teichlandschaft, aktiven Tagebauen und rekultivierter Landschaft erleben Sie einzigartige Kulturgeschichte rund um Fischzucht, sorbisches/wendisches Brauchtum und einer sich ständig wandelnden Landschaft.

Veranstaltungen mit besonderer Ausstrahlung

Erfahren Sie in den Heimatmuseen der anliegenden Dörfer mehr über Tradition und Geschichte der Sorben/Wenden, der kleinsten slawischen Minderheit in Deutschland, die den Veranstaltungskalender mit gelebtem Brauchtum bis heute füllen. Erleben Sie mit Jazzwerkstatt, Sounds of Hollywood oder Sommertheater hochkarätige Veranstaltungshöhepunkte mit überregionaler Ausstrahlung.

Ruhig, aber mittendrin

Entdecken Sie das Peitzer Land mit historischer Altstadt und Festungsturm, Eisenhütten- und Fischereimuseum sowie Erlebnispark Teichland und nutzen Sie die gute Lage für Ausflüge in den benachbarten Spreewald, nach Cottbus, ins Schlaubetal und das Lausitzer Seenland.

 

Kontakt

Tourist-Information Peitzer Land
Markt 1
03185 Peitz
Tel.: 035601 81510
www.tourismus.peitz.de

 

Das könnte Sie auch interessieren: