Karte schließen
Anzeige

Den Altbergbau Göhrigk auf einer Wandertour erkunden

Den Altbergbau Göhrigk auf einer Wandertour erkunden
Länge der Tour 5,54 km Länge
Dauer der Tour 84 min. Dauer

Start:

Steinitzhof

Ziel:

Steinitzhof

Tour in App öffnen

QR-Code: Öffnen Sie die Tour in der App

Download

KML GPX

Die Tour

Der Parkplatz gegenüber dem Steinitzhof bildet den Auftakt der Wanderroute, die durch die einzigartige Endmoränenlandschaft vorbei an der alten Schule bis zum Steinitzer Quellgebiet und auf die Bergkuppe der 150 m hohen Steinitzer Alpen - der "Steinitzer Aussicht" - führt.
  • Teilen Sie diesen Beitrag Teilen
  • Merken

Neben der “Alten Linde” auf dem Rodelberg befindet sich die 2012 neu errichtete “Steinitzer Treppe”. Der Gast kann auf dieser einen Rundblick über die Region genießen und sowohl das Treiben im aktiven Braunkohletagebau Welzow-Süd als auch die bergbaubedingten täglichen Veränderungen der Landschaft verfolgen. Ein Schrägaufzug ermöglicht auch mobilitätseingeschränkten Besuchern und Rollstuhlfahrern, sich an der einzigartigen Aussicht zu erfreuen.

Über das Altbergbaugebiet führt die Route zum Görigker See. Das Altbergbaugebiet, das sich in Richtung Steinitz anschließt, zeigt dem Wanderer die durch Einsturz unverwahrter Stollen des Braunkohletiefbaus Ende des 19. Jahrhunderts entstandenen Bruchfeldern sowie die sich in einem dieser Felder befindlichen, äußerst markanten alten “Brucheichen”.

Der Park mit dem romantischen Dorfteich, das Herrenhaus und die direkt im Ortskern befindliche alte Feldsteinkirche strahlen ein nostalgisches Flair aus. Abschließend führt die Wanderroute den Gast über das in den nächsten Jahren geplante Gebiet “Findlingslabyrinth Steinitz”.

 

Quelle: Landkreis Spree-Neiße

Anzeige