Karte schließen
Anzeige

Durch das grüne Cottbus

Durch das grüne Cottbus
Länge der Tour 12,95 km Länge
Dauer der Tour 111 min. Dauer

Start:

Kiekebuscher Wehr

Ziel:

Döbbricker Brücke

Tour in App öffnen

QR-Code: Öffnen Sie die Tour in der App

Download

KML GPX

Die Tour

Auch diese Tour beginnen wir mit einer kleinen Geschichtsstunde und zwar im Branitzer Park. Dieser wurde von Fürst Hermann von Pückler-Muskau geschaffen.
  • Teilen Sie diesen Beitrag Teilen
  • Merken

Heute würde man den Fürsten vermutlich als “Hipster” seiner Generation bezeichnen, denn stehts inszenierte er selbstbewusst seine Auftritte auf europäischen und internationalem Parkett. Und so pompös wie er gelebt hat, ist er auch gegangen und hat sich selbst, mit der Seepyramide im Branitzer Park, ein Denkmal gesetzt.

Nach dieser kleinen Geschichts-Exkursion geht es ab ins Kanu, denn Start der Tour ist das Kiekebuscher Wehr. Am Anfang der Tour muss man ein wenig härter Paddeln, denn es geht Stromaufwärts. Vorbei geht es am Cottbuser Tierpark. Auch hier lohnt sich ein Landgang alle Mal.

Die Tour könnte auch “Paddletour durch Cottbuser Parks” genannt werden, denn erneut passieren wir einen Park. Dieses Mal fahren wir am ehemaligen Bundesgartenschau Geländes vorbei, dem Spreeauenpark. Dieser Park verbindet den Branitzer Park mit der Cottbuser Innenstadt. Auf dem Weg liegt auch das Stadion des FC Energie Cottbus.

Der nächste Park, den wir auf unserer Tour passieren, ist der Käthe-Kollwitz-Park. Danach liegt auch schon das Spreewehr in Sicht. Hungrige Paddler können hier eine Rast einlegen. Die Spreewehrmühle bietet allerhand regionaler Speisen an. Auch hier lohnt sich ein Exkurs in die Geschichte des Gebäudes. Bereits 1797 wurde die Mühle als Öl- und Gräupchenmühle errichtet.

Frisch gestärkt geht es zurück ins Paddelboot und weiter in Richtung Spreeaue. Vor vielen hundert Jahren wurde der Spreestrom in Richtung Peitz verlegt und alte Spreearme wurden zugeschüttet. Daraufhin hatten die Anwohner mit zahlreichen Hochwassern zu kämpfen und legten einen zweiten Stromlauf an, auf dem diese Tour langführt. Der Tagebau Cottbus-Nord wurde in diesem Gebiet aufgeschlossen, doch inzwischen wird das Gebiet wieder renaturiert.

Weiter geht es auf der Tour, nun mit erhöhter Aufmerksamkeit, denn zwei Stromschnellen werden passiert. Hinter diesen geht es weiter bis zur Döbbricker Brücke, dem Endpunkt der Tour.

Autor: Urlaubsreich.de
Anzeige

Wegbeschrei­bung

Kiekebuscher Wehr – Stromaufwärts vorbei am Tierpark – vorbei am Spreeauenpark – Vorbei am Käthe-Kollwitz-Park – Großes Spreewehr – Spreeaue – Döbbricker Brücke

Ausrüstung

Tipp: Kostenfreie Urlaubsreich App im App- oder Playstore laden, die Tour suchen und schon landen die Tourendaten und der Verlauf auf dem Smartphone. Wenn Sie die Tour unter dem Punkt “mehr” offline speichern, können Sie alle Infos sogar ohne Internetverbindung abrufen.

outdooractiveDiese Webseite nutzt Technologie und Inhalte der Outdooractive Plattform.